Zurück zur Navigations-Ebene 1

 

Erfahrungsaustausch unter Engagierten und Vereinen ist wichtig. Voneinander lernen nützt allen - und in der Zusammenarbeit an konkreten Projekten schafft man Großes. Die folgenden Netzwerke und Meta-Strukturen finden Sie in Wiesbaden: 

 


Zusammenführung der verschiedenen Initiativen, bei denen Ehrenamtliche anderen Gruppen (Kindern, Älteren usw.) vorlesen.


2.  Runder Tisch des Bürgerschaftlichen Engagements (RT BE)

Der Runde Tisch besteht seit 2009 - er trifft sich 2 x im Jahr (meistens März und Oktober). Bei ihm treffen sich über 40 Wiesbadener Verbände, Organisationen und Initiativen zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Weitere Vertreter (besonders aus den Bereichen Jugend und Migrantenvereinen) sind herzlich willkommen. Ansprechpartnerin: Frau Rutschmann vom FWZ, info@freiwilligenzentrum-wiesbaden.de  


Stiftungen agieren oft unterhalb der öffentlichen Wahrnehmungsschwelle. Nicht jedoch in Wiesbaden: Seit 2014 bauen die Wiesbadener Stiftungen dieses Netzwerk auf, um offensiv an die Öffentlichkeit zu treten. Was viele nicht wissen: Neben Geld können Sie in vielen Stiftungen auch Zeit und Engagement "stiften".    


Der SJR versteht sich als das "Netzwerk der Jugendverbände, -vereine und -initiativen in Wiesbaden". Schwerpunkte der Arbeit: 

Service, Netzwerk und politische Interessenvertretung. Der SJR hat diese 22 Mitglieder, aber übernimmt Verantwortung für die Jugendarbeit weit über diese Organisationen hinaus. 


In Wiesbaden gibt es mehrere Netzwerke und Ansprechstellen von Frauen-Initiativen, in denen fast überall auch Ehrenamtliche aktiv sind. Die folgenden sind in diesem PDF zusammengefasst:

  • AG Wiesbadener Frauen- und Mädcheneinrichtungen
  • AG der Frauenbeauftragten in Wiesbaden
  • AK Prävention - Schutz und Hilfe bei häuslicher Gewalt
  • Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V.
  • Kommunale Frauenbeauftragte
  • Wiesbadener Interkulturelles Frauennetzwerk

Hinzu kommen die Vereine und Initiativen:

Im Netzwerk "Gewalt gegen Frauen in der Partnerschaft" findet man zahlreiche Ansprechstationen und wertvolle Infos. Hier ein praktisches PDF mit allen Infos zum Ausdrucken. Infoseite der Stadt zu diesem Thema. 

 


In den Vereinsringen treffen sich regelmäßig Vereine einzelner Stadtteile und organisieren auch lokale Events.

In dieser Excel-Tabelle finden Sie alle Wiesbadener Vereinsringe mit allen wesentlichen Daten - Stand Juli 2015. 



Der Sportkreis versteht sich als eine Art Lobby von zahlreichen Sportvereinen. Zugleich organisiert er selbst übergreifende Events, so z.B. das Sportabzeichen, die Teilnahme an den Wiesbadener Gesundheitstagen, Fortbildungslehrgänge für Übungsleiter, Unterstützung  von Benefizveranstaltungen. Aufgaben und Zweck siehe HIER


Der Fußballkreis als Untergliederung des Hessischen Fußballverbands wickelt in erster Line das gesamte Geschehen um den Spielbetrieb ab.  


9. Selbsthilfegruppen (SHG) in Wiesbaden

Kontakt über gesundheitsfoerderung@wiesbaden.de

Sie leiden selbst an einer Krankheit und möchten sich mit anderen austauschen? Oder Sie haben einen Verwandten, dem es so geht? In Wiesbaden und Umgebung gibt es eine überraschend große Zahl an Selbsthilfegruppen, die Sie gerne in Ihren Reihen aufnehmen werden. Verzeichnis der Wiesbadener Selbsthilfegruppen als PDF. Hier auch die Selbsthilfegruppen im Rheingau-Taunus-Kreis.   


10. Förderung von Schulen und Schülern

Zahlreiche Ehrenamtliche unterstützen Schulen und Schüler: 

 


Dieser Verband von ca. 40 Vereinen organisiert in erster Linie Karnevalsveranstaltungen und wirbt für den Wiesbadener Karneval ("Hochburg unter den Nichthochburgen"). 


Diese IG bezweckt, "die Interessen der einzelnen Vereine gegenseitig abzustimmen, um durch uneigennützige Zusammenarbeit nach außen gemeinsam aufreten und Gewichtung gegenüber Dritten zum Ausdruck bringen zu können." (Zitat Stadt).


Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1999 helfen die inzwischen hundert Mitglieder, das vielfältige kulturelle Leben der Stadt zu erhalten, zu pflegen und zu fördern. 

Eine Übersicht über die Kulturangebote in Wiesbaden erhalten Sie HIER


Im AK Stadtkultur haben sich seit 2003 ca. 20 freie Kulturträger, Kulturinitiativen und –vereine zusammengeschlossen. Der AK nimmt auch Stellung zu haushaltspolitischen Fragen, die die Kulturfinanzierung betreffen. Der AK agiert nach außen geschlossen und nimmt keine weiteren Initiativen auf. Er betont, keine eigene Internet-Präsenz zu haben. Kontakt ist möglich über Margarete Goldmann (siehe Online-Darstellung). 


14.  Kunstvereine und -initiativen,

"Wiesbadener Visionen"


Wiesbaden hat zur Zeit 14 (!) Partnerstädte. Einige dieser Städtepartnerschaften werden durch Wiesbadener Vereine betreut. Hier kann man sich für die Völkerverständigung engagieren - verbunden mit schönen Reisen. Die Vereine finden Sie über die einzelnen Links zu den jeweiligen Partnerstädten oder, indem Sie den Namen der Partnerstadt in die Vereinsdatenbank eingeben. 

Zudem gibt es auch eine Reihe deutsch-amerikanischer Vereine, die Sie HIER finden.

 

 


16. Religionsgemeinschaften in Wiesbaden

In Religionsgemeinschaften findet viel gesellschaftliches Engagement statt, das (auch über die eigene Glaubenspflege hinaus) in die Gesellschaft wirkt. Auf dieser Seite werden die größten Gemeinschaften verlinkt.  Über die Zielseiten sind dann auch Sozialwerke der jeweiligen Religionen erreichbar. Ergänzung hierzu: